"Alle Seeräuber sind jetzt gefangen", sagte Lieschen Radieschen zum König und zur Königin, "jetzt werde ich die Landräuber fangen!"
"Weißt du Lieschen", sagte die Königin, "wir haben uns gedacht, vielleicht kriegen wir einmal noch einen kleinen Prinzen, und der wäre dann sehr traurig, wenn du für ihn keine Räuber übrig lassen würdest!"
Lieschen Radieschen kniff die Augen zusammen, klappte den Mund zu, und kriegte einen roten Kopf.
"Ist ja schon gut, ist ja schon gut", sagte der König, "geh nur die Räuber fangen!"

Da sattelte Lieschen Radieschen ihren Lämmergeier und ritt aus, um auch noch alle Landräuber zu fangen.







(c) 1994 Beltz Verlag Weinheim und Basel
Programm Beltz & Gelberg, Weinheim
Alle Rechte vorbehalten