Maskenlied

Manchmal bin ich dann auch einer
der ich manchmal gar nicht bin.
Bin ein Großer und ein Kleiner
ich hab alles in mir drin.
Ich bin Dame und auch Herr,
ich bin Jäger und auch Bär,
ich bin laut und ich bin stumm,
manchmal grad und manchmal krumm.

Manchmal trag ich eine Maske
doch es kann sie keiner sehn.
Ich bin Schotte und auch Baske
ich bin häßlich und auch schön.
Ich bin Richter und Ganove
bin der Kluge und der Doofe,
bin die Hexe und die Fee,
bin der Wolf und auch das Reh.

Ich hab soviele Gesichter,
aber wo ist mein Gesicht?
Bin ich nur mein eigner Dichter
und mein eigenes Gedicht?
Manchmal möcht ich mich entdecken
unter allen, die da stecken,
Mann und Frau und Greis und Kind,
doch was ist, wenn ich mich find?