Regentag

Manchmal hockst du an Regentagen
alleine zu Haus,
hörst den Wind an die Scheiben schlagen
und wünschst dich hinaus.
Dann wird dir deine Haut zu klein,
möchtest dir wo 'ne andre leih'n
und ganz wer anderes sein.

Manchmal scheint dir, du hast vergessen,
wer du wirklich bist.
Und du hast einmal was besessen,
was du jetzt vermißt.
Manchmal fühlst du dich ganz verhext,
weißt nicht, in wessen Haut du steckst,
in welchen Himmel du wächst.

Wachsen dir Hörner, wachsen dir Flügel?
Reibe die Lampe, drehe den Ring!
Bald wirst du rennen, stark wie ein Stier sein,
bald wirst du fliegen wie ein Schmetterling!

Manchmal möchtest du alles haben
und alles sein.
Manchmal willst du dich nur vergraben
mit dir ganz allein.
Hab keine Angst, halt dich bereit,
einmal ist's auch für dich soweit,
einmal kommt deine Zeit!

Wachsen dir Hörner, wachsen dir Flügel?
Reibe die Lampe, drehe den Ring!
Bald wirst du rennen, stark wie ein Stier sein,
bald wirst du fliegen wie ein Schmetterling!